Ernährung /
Zahlen und Fakten /
Was füttere ich einem gesunden alten Hund?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“


Gefragt von Thea

Was füttere ich einem gesunden alten Hund?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Thea,

auf jeden Fall mit weniger Energie (ca. 20% weniger Kilokalorien wären gut, manche Experten empfehlen sogar 30-40% weniger Energie).

Achtung - nicht einfach auf Dauer weniger füttern, denn dann gibt man nicht nur weniger Kilokalorien, sondern auch weniger Vitamine und andere lebensnotwenige Nährstoffe.

Am besten den Hund und auch die Futtermenge regelmäßig wiegen.

Auch die Zusammensetzung der Eiweiße/Proteine ist zum Erhalt der Muskulatur wichtig. Sogenannte essenzielle Aminosäuren sorgen dafür, dass nicht mehr Fett statt Muskelmasse gebildet wird. Generell sollte der Fettgehalt reduziert sein, denn Fett - im Körper verbrannt - bringt pro Gramm mehr als die doppelte Energie, verglichen mit der "Verbrennung" von Kohlenhydraten oder Eiweißen. Das verwendete Fett sollte hochverdaulich sein und genügend essenzielle ungesättigte Fettsäuren enthalten.

B-Vitamine und  Vitamine E darf moderat erhöht sein, vor allem letztgenanntes dient der Immunabwehr und dem Schutz von Zellen.

Phsophor und Natrium dürfen gerne reduziert (wegen der Entlastung der Nierenfunktion) und Kalium muss ausreichend vorhanden sein.

Viele Seniorenfutter beachten die empfohlenen Bedarfsgrenzen.



0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren


Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Erinnern
Tricktraining

Artikel der Woche:
Tricktraining

Zum Artikel
Fleischmehl, Tiermehl, Gammelfleisch - alles, nur kein Fleisch?

Letzte Woche:
Fleischmehl, Tiermehl, Gammelfleisch - alles, nur kein Fleisch?

Hier nachlesen