Ernährung /
Tier. Nebenerzeugnisse /
Ist Fleisch nicht doch das einzig Wahre für den Fleischfresser Hund?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“

0
0

Gefragt von Henry

Ist Fleisch nicht doch das einzig Wahre für den Fleischfresser Hund?

default Expertenteam antwortet:

Hallo Henry,

Hunde sind Beutetiergreifer und – Fresser. Die Zusammensetzung des Beutetieres müssen in den Produkten simuliert werden. Und das geht nicht über 100% Fleisch.

Warum nicht nur Fleisch?  Das (beinahe) gesamte Beutetier zu fressen, ist ernährungsphysiologisch sinnvoll. In der Literatur gibt es ein Krankheitsbild, das im Englischsprachigen „all-meat-syndrome“ genannt wird, eine ernährungsbedingte Regulationsstörung der Nebenschilddrüse (sekundärer, nutritiver Hyperparathyreoidismus) bei reiner Fleischfütterung, der durch den hohen Phosphor- und den geringen Kalziumgehalt in Muskelfleisch entsteht. Als „Beutetierfresser" oder Semikarnivoren  sind Hunde keine reinen Fleischfresser.

Alleinfuttermittel (Mischfuttermittel, das wegen seiner Zusammensetzung für eine tägliche Ration ohne ergänzende  Zusätze geeignet ist) für Hunde muss alle lebensnotwendigen Nährstoffe im richtigen Verhältnis zueinander und im richtigen Verhältnis zu den aufgenommenen Kilokalorien enthalten. Wölfe und Wildhunde fressen auch nicht zuerst und ausschließlich das Muskelfleisch, sondern das gesamte Beutetier. Dazu gehört auch der mit pflanzlichen Nahrungsbestandteilen gefüllte Magen-Darmkanals bei großen Pflanzenfressern


0
0

0 Kommentare


Kommentieren

Ich möchte erinnert werden, wenn es Neuigkeiten zu dieser Frage gibt.

Erinnern
Ein Mix aus Trocken- und Nassfutter

Artikel der Woche:
Ein Mix aus Trocken- und Nassfutter

Zum Artikel
Tierische Nebenerzeugnisse

Letzte Woche:
Tierische Nebenerzeugnisse

Hier nachlesen