Ernährung /
Pfundiges Kerlchen? /
Couch potato und schlank?

„Ein Hund lebt nicht von Fleisch allein“

default
Artikel von
Expertenteam

Couch potato und schlank?

Ein Dasein als couch potato hat Auswirkungen auf das Körpergewicht von Hunden

Lieber auf dem Sofa statt draußen?

"

 

 

 

 

 

 

 

Je nach Studie werden 30 bis 40 Prozent aller Hunde in Industrieländern als übergewichtig oder sogar fettleibig angesehen. Als wichtige Einflussfaktoren gelten vor allem körperliche Inaktivität, Kastration und eine darauf nicht optimal abgestimmte Fütterung.

Das sich für die Tiere daran ähnliche Risikofaktoren wie beim Menschen knüpfen ist bekannt: Gelenk-, Organ- und Stoffwechselerkrankungen sind mögliche Folgen eines dauerhaft überhöhten Körpergewichts.

Für das Wohl der Tiere empfehlen Ernährungsexperten deshalb von Anfang an eine artgerechte Lebensweise und verantwortungsbewusste Fütterung durch ein vorbeugendes Gewichtsmanagement. Ausreichend Bewegung kombiniert mit der richtigen Energiezufuhr, also der Menge an Kilokalorien, hilft langfristig, das Gewicht der Tiere zu halten und Übergewicht zu vermeiden.

Ist ja bei uns nicht anders. Na klar, aber warum ist das so schwer?

Für den einen oder anderen Hundehalter ist Füttern oder die Gabe von Leckerlis ein Zeichen von Freundschaft. Manchmal beruhigen sie auch das schlechte Gewissen, wenn nicht viel Zeit mit dem Tier verbracht werden kann.

Außerdem bewerten Hunde den Akt der Fütterung besonders hoch – wer zuerst an das Futter darf oder die Kontrolle darüber hat, steht oben in der Rangordnung. Nahrungsaufnahme hat auch viel mit sozialer Stellung und nicht immer mit Hunger zu tun. Wir tun gut daran, dem Bettelblick außerhalb der festen Fütterungszeiten dann mit sanfter Konsequenz zu widerstehen. Außerdem: Willkürliches Füttern, also Füttern ohne erkennbare Regeln, verunsichert Hunde eher.

Kein Futter kann den Kuschel- und Spielfreund ersetzen

" Hund springt Ball hinterher in den Pool Das verbraucht Kalorien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsames Spielen und ausgiebig Auslauf sollten den Hunde-Alltag prägen, am besten mit Artgenossen. Snacks müssen beim Füttern einkalkuliert werden, damit die Energiebilanz über den Tag stimmt.

Das ist oft leichter gesagt als getan. Wie kann man die berechnen? Hier hilft ein Fütterungskalkulator, der berechnet, wie viel Energie mein Hund braucht und was er dafür fressen darf.

Die Fütterungsempfehlungen zum vorbeugenden Gewichtsmanagement für Hunde konzentrieren sich auf Hauptmahlzeiten, denn den Großteil ihrer täglichen Kalorien erhalten Hunde aus Feucht- und Trockenfutter.

Klare Angaben zum Energiegehalt der Produkte und aktualisierte Fütterungsempfehlungen (eben auf einen wenig aktiven Lebensstil angepasst)  auf Verpackungen bieten die dazu nötige Transparenz

Diese Angaben helfen Tierhaltern im Alltag, die Energiebilanz zu verstehen und damit das Körpergewicht ihres Tieres im Auge zu behalten

Hundehalter brauchen Hilfe, das Gewicht ihres Tieres im Auge zu behalten und rechtzeitig gegenzulenken:

Ohne Schuldzuweisungen, mit Hilfestellungen und umsetzbaren Tipps, die auf den Besonderheiten des einzelnen Hundes und der Lebenssituation des Halter. 

Faktoren, die ein gesundes Körpergewicht beeinflussen

1. Rasse                                                          z. B. Labrador, Cocker Spaniel, Cairn Terrier, Dackel

2. Geschlecht                                                 Hündinnen sind häufiger betroffen als Rüden

3. Kastration                                                  Kastrierte Hunde benötigen ca. 10% weniger Energie

4. Vorerkrankungen                                      Können je nach Krankheit das Gewicht nach oben oder unten beeinflussen

5 . Das Verfüttern von zu viel Snacks         Industriell hergestellte und Leckerlis vom Tisch

Darüber hinausgehende Risikofaktoren für eine Adipositas: 

-          genetische Faktoren

-          Alter

-          Sekundäre Adipositas bei endokrinen Erkrankungen

-          Arzneimittelbedingte sekundäre Adipositas

-          Soziale Bedeutung der Nahrung

-          Einzelhund

 


0 Kommentare


Die in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Frage oder zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet und nicht für Zwecke der Werbung genutzt.

Kommentieren

Hunde helfen Lesen lernen

Artikel der Woche:
Hunde helfen Lesen lernen

Zum Artikel
Nur 4 % Fleischanteil im Hundefutter?

Letzte Woche:
Nur 4 % Fleischanteil im Hundefutter?

Hier nachlesen